Reiselieder

WEITE WEGE

Ein paar Stunden unterwegs
auf Straßen fort von dir
und schon
brennt in mir die Einsamkeit.
Die Freude an der Freiheit,
das kleine Glück des Fahrens
wollen mich nicht begleiten –
in meinem Gepäck fehlt ein Stück.

Wie gern
würde ich dir gerade jetzt sagen,
dass ich dich brauche
und zwar so wie du bist.
Aber das weißt du ja?
Ich merke es nur
immer dann besonders stark,
wenn ich mich von dir trenne
für ein paar Tage.

HEIMFAHRT

Jede Stunde Fahrt
bringt mich ein Stückchen näher hin zu dir.
Bei jedem Kilometer
bleibt ein weniges der Hitze hinter mir.
An der Grenze zu Belgien regnet es schon.
Die Erde dampft, die Luft frischt auf,
die Sonne hat sich hinter den Wolken versteckt.

Auch in mir weht etwas Wind,
frischt auf, flaut ab…
mir geht es schon viel besser,
jetzt wo ich weiß, dass ich bald
zuhause bin,
in meiner Burg,
fast bei Dir …