Wildlife Photography

Anfang Januar 2019 war ich eine Woche in Kenia im Gebiet der Maasai Mara und habe mich erstmals in der Wildlife Fotografie versucht. Dabei habe ich mich sofort in die Savannenlandschaft verliebt. Diese Weite ist für unsere deutschen Augen unvorstellbar – das ist als atme man die Freiheit ein.

Wir hatten einen super Guide mit Adleraugen, ein echter Maasai. Er hat die Tiere gefunden und uns nahe hin gebracht mit seinem Toyota Landcruiser special. Über Stock und Stein, durch die Flüsse mit steilsten Uferböschungen gingen die Fahrten – dieses Fahrzeug wird dem Slogan gerecht „Nichts ist unmöglich“, wenn der richtige Fahrer am Steuer sitzt.

Nie hätte ich gedacht, dass man so nah an die Tiere herankommt. Vor allem die Löwen sind derart selbstbewusst, dass sie sich nicht vom Fleck rühren, egal ob da ein Jeep kommt. Sie heben höchstens mal müde den Kopf um dem Eindringling einen verächtlichen Blick zuzuwerfen. Und Bumms, fällt der Kopf wieder zu Boden.

Gleich bei der ersten Ausfahrt haben wir fast alles gesehen, was die Maasai Mara an großen Katzen und anderen Tieren zu bieten hat. Wir sind die reinsten Glückspilze!

>> die detailliertere Reisebeschreibung findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.