Am wilden Weststrand

Der Weststrand ist ein besonderer Ort. Einsam, still und voll bizarrer Hölzer und gestrandetem Treibgut. Hier hätte ich den ganzen Tag verbringen können und immer wieder neue Bilder gefunden. Auf der einen Seite wird der Strand von Felsen begrenzt. In der steil aufragenden Wand haben Seeschwalben ein Zuhause gefunden. Wie sie das richtige Einflugloch finden und sich nicht gegenseitig in die Quere kommen, ist mir ein Rätsel. Auf der anderen Seite reicht der Wald bis an den Strand und hat bizarre Hölzer hinterlassen, mit denen Wind und Wellen spielen. Der Sand ist super fein, weiß und tief. Es ist anstrengend, hier zu laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.